Gebetsspaziergang am Ostersonntag

Spaziergang gefällig?

Eigentlich muss Ostern ja mit einem Knall gefeiert werden.
Bunt und dynamisch. So fröhlich, wie Karfreitag traurig ist.
Weil Jesus den Tod besiegt hat.

Dieses Jahr ist beim Feiern vieles anders. Aber Ostern fällt nicht aus!
Und vielleicht entdecken wir diesmal eine andere Seite an Ostern.
In den Bibeltexten zur Auferstehung gibt es nämlich noch eine andere Perspektive:
Geheimnisvoll und rätselhaft.
So unbegreiflich, dass einem erst einmal die Worte fehlen.
Auch wenn man die Hoffnung schon spürt.

Diese Seite von Ostern haben wir in den letzten Jahren am Ostermorgen auf dem Friedhof Regerstraße gefeiert. 
Auch wenn der Gottesdienst nicht stattfindet, die Botschaft bleibt dieselbe.

Herzliche Einladung, die leise Seite von Ostern bei einem Spaziergang zu entdecken.
Jede*r für sich und doch verbunden durch die gleichen Fragen, die gleiche Zusage, die gleiche Hoffnung.
An drei Standorten unserer Gemeinde hängen dafür den ganzen Ostersonntag lang jeweils unterschiedliche Zettel aus: 
An der Friedhofskapelle Regerstraße, am Gemeindehaus Höhscheid und an der Lutherkirche.
Mit Bibeltexten, Anregungen und Fragen für den Weg.

Wir wünschen gute Gedanken und viel Segen für den Spaziergang am Ostersonntag!