Wir haben ein neues Presbyterium

Die Einführung hat auf neue Weise stattgefunden

Das neue Presbyterium ist eingeführt! 
Weil alle Gottesdienste im Moment abgesagt sind, wurde die Vorgehensweise zur Einführung per Beschluss abgeändert.
So konnte nun am Telefon oder im persönlichen Gespräch oder auch schriftlich per Mail an das Gelübde erinnert oder das Gelübde abgelegt werden.
Mit dem Ablauf des 22. Märzes 2020 hat die Ev. Luther-Kirchengemeine ein neues Presbyterium.

Wir freuen uns sehr über diejenigen, die sich bereit erklärt haben dieses Amt zu übernehmen, wünschen Gottes Segen für den Dienst und hoffen, dass wir diese Einführung bald gemeinsam mit der Gemeinde in einem feierlichen Gottesdienst feiern können.
Die Namen der einzelnen Personen lesen Sie weiter unten.

An dieser Stelle bedanken wir uns ganz herzlich bei den drei Presbytern, die aus dem Presbyterium ausgeschieden sind: Jörg Rennert, Klaus Scharwächter und Barbara Uellendahl. 
Danke für die Zeit, die Gedanken, die Kraft - das Engagement. Auch diese Verabschiedung werden wir im Gottesdienst würdigen.

Mitteilung nach Presbyterwahlgesetz:
Aufgrund der Absage sämtlicher Gottesdienste bis auf weitere Zeit wegen der Corona-Virus-Epidemie und der damit einhergehenden derzeitigen Unmöglichkeit der Einführung der neu gewählten Presbyterinnen und Presbyter in einem Gottesdienst, hat der Kreissynodalvorstand nach § § 31 Absatz 2 Presbyteriumswahlgesetz (PWG) einen Beschluss gefasst, dass das Gelübde außerhalb eines Gottesdienstes abgelegt werden kann.

Die nachstehend aufgeführten neu gewählten Mitglieder des Presbyteriums

Christel von Camen
Karen Niebeling
Ina Wieland
legten dabei das in § 27 Absatz 2 Presbyteriumswahlgesetz vorgeschriebene Gelübde ab.

Die nachstehend aufgeführten wiedergewählten Mitglieder des Presbyteriums

Christian Bartram
Ralph Ebner
Volker Görtz
Marie-Luise Hasler
Kurt Kosler
Claudia Mix
Norbert Raeck
Frauke Schmidt
Rainer Zaun
wurden an ihr Gelübde erinnert.